Medizinhilfe erhält den Sozialpreis des Main-Kinzig-Kreises

Vorweihnachtliche Freude für die Medizinhilfe Karpato-Ukraine. Der Main-Kinzig-Kreis ehrt das besondere ehrenamtliche soziale Engagement der privaten Hanauer Hilfsinitiative mit dem Sozialpreis des Kreises. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird zu gleichen Teilen unter den acht Preisträgern geteilt. Überreicht wird sie im Februar durch die Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Vertreter des Ausschusses für Soziales, Familie, Senioren und Demografie.

Der Preis wird „für beispielhaftes und herausragendes ehrenamtliches Engagement von Einzelpersonen, Vereinen, Initiativen, Schulklassen und Kindergärten im sozialen Bereich verliehen“. Die Medizinhilfe engagiert sich seit über 25 Jahren für die Verbesserung der medizinischen Versorgung in der West-Ukraine. Seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges hat die Organisation ihr Engagement und die medizinischen Hilfsgütertransporte auf die gesamte Ukraine ausgeweitet.

„Das ist für uns eine große Freude, Ehre und wichtige finanzielle Hilfe. Wir haben die Nachricht in großer Dankbarkeit entgegengenommen“, sagt Dr. Martina Scheufler, Leiterin der Medizinhilfe. Gleichzeitig sei der Preis aber auch „Ansporn und Verpflichtung, unsere Arbeit für die Menschen in der Ukraine in diesem Maße weiterzuführen. Denn Hilfe wird dort weiter dringend benötigt.“

Total Page Visits: 170 - Today Page Visits: 2

Leave a Comment