Aufbau Medical Center

1999 konnte die ungarisch- reformierte Gemeinde in Mukachevo ihr seit 50 Jahren enteignetes altes Gemeindehaus, auch mit Geldern des Gustav-Adolf- Werkes, zurückkaufen. Aus eigener Initiative organisierten im Wesentlichen die Ärzte neben ihrer vollen Berufstätigkeit zusammen mit Bischof Gulacsy und der Gemeinde in Mukachevo dieses Gebäude in ein Christliches Medizinisches Zentrum umzubauen, etwas völlig ungewöhnliches in der Ukraine.

Sie erhielten durch ihren außerordentlichen persönlichen Einsatz alle staatlichen Genehmigungen hierfür. Durch Kontakte in die USA erhielten sie zweckgebundene Spendengelder, die sie für die Renovierung des verfallenen Gebäudes und den Umbau verwendeten. Unser Part bestand darin, das neue Zentrum mit Geräten, Kommunikationstechnik und Möbeln auszustatten.

Ostern 2000 fuhren wir nach Mukachevo. Die Gruppe bestand aus zwei Röntgentechnikern, zwei Computerfachleuten und drei Elektrikern bzw. Elektrotechniker. Das gesamte technische Material, die gestifteten Medizingeräte (Röntgenanlage mit Filmentwicklungsmaschine, EKG, Herzultraschallgerät, kleines Labor, Sterilisationsgeräte und vieles mehr), die gestifteten Computer, Drucker, Kabel sowie die aus Spenden kurzfristig gekauften neuen Büromöbel sowie alle schweren Werkzeuge wurden mit dem ca. 20 Tonnen schweren Transport der Hanauer Gemeinde Ende März 2000 nach Mukachevo gesandt. Die Materialien wurden im Wesentlichen gespendet oder zu Sonder-Konditionen gekauft.

Die Vorbereitung in Mukachevo war perfekt. Die Bauzeit betrug knapp 4 Tage. In dieser Zeit wurde folgendes erreicht:

  • Aufbau einer vernetzten 5 Platz Computeranlage mit Software und je einem Drucker pro Arbeitsplatz, Verlegen aller Netzwerk- und Elektrokabel sowie aller Kabelkanäle
  • Aufbau einer intern verschalteten Telefonanlage und Internetanschluss , Installation von 2 Faxgeräten und einem Fotokopierer
  • Verlegen einer zusätzlichen Elektroinstallation für die Technik und für die medizinischen Großgeräte
  • Aufbau einer Siemens - Röntgenanlage mit Vorbereitung der staatlichen Abnahme und Besprechung mit dem Techniker, der die weitere Wartung übernimmt sowie Geräteschulung für die Ärzte sowie Aufbau der Röntgenfilmentwicklungsmaschine und Geräteeinweisung
  • Aufbau der neuen Möbel
  • Besprechung von Praxisorganisation und Abläufen

Im Sommer 2000 konnte das „Christian Medical Center“ schließlich eröffnet werden und seine Akzeptanz durch die Patienten war von Beginn an überwältigend. Das ist bis heute so geblieben.

1999: Das ehemalige Gemeindehaus

2000: 1. Plan Medical Center (klicken zum Vergrößern)

2004: Erweiterung des Medical Centers durch Aufstockung des Dachgeschosses

Medical Center heute