2018 Dank an die Karl-Rehbein-Schule

Hanau, Juli 2018

Bereits seit dem Jahr 2012 ist es eine gute Tradition, dass die Medizinhilfe bei der Vorbereitung ihrer Hilfsgütertransporte in die Ukraine von Oberstufenschülern der Karl-Rehbein-Schule unterstützt wird. So halfen diese auch in im November 2017 – zum mittlerweile siebten Mal – dabei, einen Sattelschlepper zu beladen. Sechsmal war das Ziel das Kreiskrankenhaus im rund 80 Kilometer von Mukachevo entfernten Vinogradiv, einmal wurde ein Möbeltransport in das christliche Internat Peterfalva entsandt.

Die einzelnen Transporte im Überblick:

2012/09        9 Tonnen Vinogradiv (medizinische Einrichtungen, Verbrauchsmaterial)
2013/06        8 Tonnen Vinogradiv (medizinische Einrichtungen, Verbrauchsmaterial)
2015/02        6 Tonnen Gymnasium Peterfalva  (Möbel und Sportgeräte)
2015/11        11 Tonnen Vinogradiv (OP-Ausstattung, Kühlschränke, Nachtschränke,                                                                                 Ultraschallgeräte, Rollatoren, Rollstühle u.V.m.)
2016/11        8 Tonnen Vinogradiv ( Inhalt ähnlich wie 2015)
2017/11        11 Tonnen Vinogradiv (Inhalt ähnlich wie 2015)

Auch aktuell sind die Lager der Medizinhilfe wieder mehr als gut gefüllt, sodass – falls es die politische Situation in der Ukraine erlaubt – noch mindestens einer, wahrscheinlich aber zwei Transporte innerhalb der nächsten Monate verpackt, verladen und entsendet werden können.

Die Medizinhilfe Karpato-Ukraine bedankt sich sehr für die langjährige hilfsbereite und für die bereits jetzt erneut zugesagte Unterstützung der Karl-Rehbein-Schule für die kommenden Transporte!

Jürgen Scheuermann, Schulleiter der Karl-Rehbein-Schule und Studiendirektorin Maria-Mechthild Fritsch zusammen mit Dr. Martina Scheufler, Juli 2018